DAVE Festival
Festival für
Clubkultur
18 — 27 Okt 2019

DAVE 2018

2018 wurde DAVE fünf Jahre. Ein guter Anlass, um Bilanz zu ziehen. Ein noch besserer aber, um neue Impulse zu setzen. Nachdem im Jahr zuvor mit »Transgressionen« Grenzen überschritten wurden, sollte diese andere Seite mit dem neuen Motto »Other Worlds« erkundet werden. Mit neuen Formaten, neuen Reflektionen, aber auch mit Variationen beliebter Veranstaltungen aus den letzten Jahren.

Insgesamt fanden über 70 Veranstaltungen in 28 Dresdner Locations statt. Nachwuchsförderung wurde dabei einmal mehr großgeschrieben; mit 20 Workshops, den Diskussions-Panels und Formaten wie dem DJ-Contest. Zu den Leuchtturmveranstaltungen gehörten »Twilight Sounds«, eine Ambientnacht mit Übernachtungsmöglichkeit im Kleinen Haus, das Wandelkonzert-Format »Encounter Scenes« im Residenzschloss und natürlich einmal mehr die beliebte Abschlussveranstaltung »Beyond The Club«, die im Schauspielhaus stattfand.

Auch 2018 stand mit dem »Artist in Residence« – und dem »Artist in Focus«-Programm wieder jeweils ein lokaler und ein überregionaler Künstler in unterschiedlichen Veranstaltungsformaten im Fokus. Zum »Artist in Residence« wurde Robert Henke gekürt, der als Musiker mit dem Projekt Monolake sowie als Sound Designer, Gründer und Entwickler für Ableton Live seit 25 Jahren ein unermüdlicher Impulsgeber für die Clubkultur ist. Der »Artist in Focus«, der Dresdner Moritz Simon Geist, zeigte mit seinem Projekt »Other Worlds« die technische Seite der »Other Worlds« auf.

Darüber hinaus traten auf den verschiedenen Veranstaltungen im Rahmen von DAVE 2018 sowohl international geschätzte Künstler*innen als auch Akteur*innen und Nachwuchsmusiker*innen aus der Dresdner Szene auf. Zu den bekanntesten Namen gehören die britischen Grenzgänger Demdike Stare, der Ambient-Virtuose Gigi Masin aus Italien oder die japanische Avantgarde-Künstlerin Tomoko Sauvage, aber auch DIY-Eletronik-Veteran Robert Lippok.

Im Vorfeld des Festivals suchten wir zudem wieder nach neuen Talenten. Die Resonanz und musikalische Bandbreite beim vierten DJ-Contest war enorm. Insgesamt erreichten uns 45 Einsendungen aus den Bereichen Techno, House, Hip Hop, Drum’n’Bass, Trap, Experimental. Ganz besonders haben wir uns über 15 Einsendungen von Frauen gefreut, immerhin ein Drittel der Einsendungen. Aus dieser Vielfalt an Einsendungen filterte die knapp 70-köpfige Jury die drei Besten heraus: 1. Platz: Šuma, 2. Platz: redDEE und 3. Platz: random. (Alle Sets könnt ihr euch bei SoundCloud anhören.)

Premiere hatte 2018 das Format DUDE. Am 28. Juli, und damit außerhalb des Festivalzeitraums im Oktober, fand das Open Air-Event in Kooperation mit der Landeshauptstadt Dresden und dem Kulturhauptstadtbüro Dresden 2025 erstmals statt. Direkt vor dem Schauspielhaus sollte dabei im Referenzrahmen Clubkultur eine möglichst umfangreiche Bandbreite dargestellt werden. Entsprechend vielfältig war das Künstlerportfolio. 2018 waren es die Rapkönige Audio88 & Yassin aus Berlin, die britischen Drum’n’Bass-Helden Hybrid Minds sowie der Jenaer Techno-Veteran Monkey Maffia. Eröffnet wurde das Event aber von den Dresdner DJ-Talenten Enea Lu, Deep & Dünne und Shadi.

Locations

Altes WettbüroAtelier SchwartzBon VoyageChemiefabrikClub PaulaFestspielhaus HELLERAUFilmtheater SchauburgGeh8GroovestationHochschule für MusikHole of FameKleines HausKlub NeuKoralleMilitärhistorisches MuseumMusikhaus Kornobjekt klein aOstpolPalais Großer GartenResidenzschlossScheuneSektor EvolutionSchauspielhausTBAThaliaVeränderbarZentralwerkZille

Künstler*innen

20goto10 • ABU aka ANSEK • Alec Troniq • Alwin Weber • André Langenfeld • Anna Headrush • Apurockz • Aset • Assimilation Process • Ätna • Baical • Bartisch Troopers • bons • Burqamachines • Buschfunk • Carla Dal Forno • Cass. • Cindy Hammer • Coline • Conrad Kaden • Cosai. • Crline • Croation Amor • Curetronic • Dandytracks • Danger Hunt • David Jach • David Schwartz • Dee Cee • Demdike Stare & Michael England • Digital Kaos • Disphonia • DJ Access • DJ red DEE • DNZ • Druffalo Hit Squad • Dude Crush • Due Pančáke • east • Electric Evelyn • Escape Now! • Eski • Eskei83 • Espertra Negra • Fan 83 • Felix Kubin • Finn Johannsen • Fleeesch • Flexible Heart • Foli • Format C: • Franc Deckert • Franzmann • Frau Albert • Frau Völker • Frinda di Lanco • Futura Aral • Fye & Fennek • Geist • Gigi Masin • Gnista • Grökus • Heninspace • Hesed • HGN • Highpitchedblack • Hysteric • ICASOL • Inhalt der Nacht • Insect O. • Inward, Hanzo & Randie • Jacob Korn • James Hoff • Jan Jelinek • JANEIN • Jimi & the Ketchup Boys • John Berchtold • Julia Govor • Kit Kut • Knoepfe • KUF • KUMMI • L_SA • Lars P Krause • Len Richardson • LEVt • Linearis • Lockertmatik • Lost.Ess • Lucinee • Lui Hill • Lukas • Maltin Worf & Matthias Härtig • Marcø • Marcus Meinhardt • Maria Ziegler • Mark Machulle • Markus Masuhr • Modern Data • Mokira • Monkay • Monomood • Monsanto High • Mørbeck • Moritz Simon Geist • MS DIENEL • Mystic Jungle • Narciss • Natascha Kann • Neustädter Harz • NGHT DRPS • Nicole Wegener • Octave One • One Man Armin • Ossia • Ostbam • Paul Fröhlich • Peped • Philipp Demankowski • Philipp Pixelputzer • phillson • Pierre Estourgie • Princess Century • ProZecco • Radioaktiv 2.0 • Random • Reece Walker • Robert Henke (Monolake) • Robert Lippok & Lucas Gutierrez • Sardh • Scherbe • Schloss Tegal • scn9a • Scratchynski • Shadi • Sir Vivor • SMA • Jankins • Stachy.DJ • Steve Kasper • Stigmatique • Stimming x Lambert • Studio 17 • Šuma • T.Low Rock • Tekdog • Tension • Tereza • The Prince of Saturn • THE SAXONZ • Tina Slotta feat. Tim Ludwig • Tina Tonagel • Tiney • Tinkturox • Tinnitus • Tobias Gronau • Tomoko Sauvage • trans alp • Venom218 • Verschwender • Violet • Winterberg • Yamile Navarro & Jule Oeft (LINIE 08) • zerrspiegel •
…and more

Media




PORGRAMMHEFT [Download]




FOTOS

© Reinhard SpunknerFotogalerie 2018 – Click on picture!


TEASER • TRAILER • REVIEW




















DAVE-RADIO




DUDE – Dresden Urban Dance Experience

Funded By