Presse

Willkommen im Pressebereich des DAVE Festivals.
Für Presseanfragen und Akkreditierungswünsche wenden Sie sich bitte an:

Philipp Demankowski
+49 177 8672800

E-Mail:
presse@dave-festival.de

Downloads

Hier findet Ihr Bild- und Textmaterial zu den Veranstaltungen des DAVE Festivals 2021:

Download Pressmaterial

 

Das aktuelle Programmheft als pdf ist hier verfügbar:

Download: Programmheft 2021 (PDF)

Das Festivalprogramm ist auch auf der LineUpr-App verfügbar:

Weiter zum Programm auf LineUpr

 

Unser Logo könnt ihr hier herunterladen. Weitere Grafikformate stellen wir gern auf Anfrage zur Verfügung.

Download: Logo 2020 (Black, PNG)     

 

Hintergrundinformationen zu unserem künstlerischen Repertoir erhaltet Ihr im Programmportfolio. Das Portfolio (Deutsch und Englisch) könnt Ihr hier downloaden:

Programmportfolio, DE [PDF]
Programmportfolio, EN [PDF]

Festivalarchiv

Einen ausführlichen Rückblick über vergangene Festivalausgaben findet im Festivalarchiv .

Das Konzept und der Verein

DAVE ist in seinem Selbstverständnis ein Netzwerk, das offen ist für alle, die sich kulturell und künstlerisch engagieren wollen. Das Team versteht sich dabei als Plattform, als Netzwerk und Vermittlungsinstanz sowie als Förderer von Nachwuchskünstler*innen der elektronischen Musik. Organisator und Träger aller Aktivitäten ist der DAVE e. V. .

Ausführliche Informationen finden Sie unter Über DAVE und DAVE e. V. .

Medienspiegel

DNN: » Es geht mehr um die Begegnung, um Räume für direkten statt virtuellen Austausch. Einen Austausch von Szenekennern, einen Austausch mit der breiten Öffentlichkeit, einen Austausch verschiedener Institutionen, von Jung und Alt, vom Hochkulturliebhaber mit dem Partygänger. Man könnte sagen: Jeder ist willkommen!«

MDR: »In dem Festivalprogramm zeigt sich, wie das Aufeinandertreffen von im Techno-Bass zuckenden Lichtern und renommierten Spielstätten funktionieren soll.«

Urbanite: »DAVE lässt die Grenzen der elektronischen Subkultur verschwimmen.«

SAX: »DAVE ist vielmehr ein Festival für Clubkultur, ein verzweigter Unter-, Über- und Zwischenbau für eine Szene, die ihre Anfänge und Wurzeln in unzähligen weiteren besitzt und zudem einer rasanten und ungemein spannenden Entwicklung unterliegt.«

Sächsische Zeitung: »In ehrenamtlicher Arbeit sorgen sie dafür, dass sich die Szene in Dresden vernetzt, fördern Nachwuchs, bieten mit ihrem Festival Auftrittsmöglichkeiten und sorgen dafür, dass Künstler die Stadt nicht für bessere Plattformen in cooleren Städten verlassen.«

Ad-Rem: »DAVE bereichert die Subkultur Dresdens und will auch darüber hinaus aktiv werden.«

Dresdner: »Es ist eine schöne Idee, Clubkultur über fünf Tage nicht nur da, wo sie hingehört, sondern auch an ungewöhnlichen Orten zu präsentieren.«

Funded By