DAVE Festival
Festival für
Clubkultur
18 — 27 Okt 2019

Podcast

DAVE Podcast #23: šuma

Last but definitely not least. Als letzte kommt in unserem frühjährlichen Podcast-Reigen sogar die Gewinnerin des DAVE DJ Contests 2018. Noch vor Random Data und DJ red DEE hat sich šuma mit atmosphärischem Drum’n’Bass in die Herzen der Jury gespielt. Sie kommt aus dem Umfeld der umtriebigen Deeper Access-Crew und erklärt uns im Interview, warum Sie mit elektronischer Musik zunächst eigentlich nicht soviel anfangen konnte, dann aber voll darin aufging. Checkt ihren Mix, der auch bei Heuschnupfen richtig Lust auf Frühling macht.

Hey, kannst Du Dich bitte kurz vorstellen?

Hey, ich bin Silva. Meine Heimat liegt weit drüben im Westen auf dem Land – aber mein Zuhause nennt sich Dresden. Irgendwie bin ich hier hängen geblieben, was bestimmt nicht zu wenigen Teilen mit der Dresdner Musikszene zu tun hat.

Du hast ja beim DAVE DJ Contest gewonnen. Hättest Du damit gerechnet? Wie hast Du die Prämierung erlebt? Und wie waren die Gigs in diesem Zusammenhang?

Damit gerechnet? Niemals. Ein Set gefüllt mit deepen und atmosphärischem Drum’n’Bass als Gewinnermix lässt nicht nur mein Herz höher schlagen, sondern ist auch ein wahnsinniges Kompliment an die Crew „Deeper Access“ – wir sind stolz wie Bolle. So habe ich auch die Prämierung erlebt. Die Eröffnungsveranstaltung war rundum der Wahnsinn und für mich natürlich auch spannend, bis die Ergebnisse verkündet wurden. Der Abend in der Koralle war ebenso einzigartig. Aufgrund der vielseitigen Musik war das Publikum eine bunt gemischte Menge. So konnten man auch mal außerhalb seines Dunstkreises Leute von dem deepen Subgenre begeistern.

Wie bist du zum Auflegen gekommen?

Ich bin ursprünglich ein Kind der handgemachten Musik. Aus der Klassik zum Rock und direkt in diverse Bandprojekte. Elektronische Musik war nie wirklich mein Ding. Nach Dresden bin ich wegen meines Musikwissenschaftsstudiums gegangen. Eine Stadt voller elektronischer Musik. Wow. Das hat mich verändert. Bis ich sogar meine Bachelorarbeit über Technomusik geschrieben habe. Der Freundeskreis hat mich letztendlich zum Drum’n‘Bass und an die Plattenteller gebracht.

Was macht für Dich eine/n gute/n DJ aus?

Eine/n gute/n DJ sollte es fühlen und Spaß an der Sache haben.

Welche Musik magst du besonders gerne? Was ist dein Stil beim Auflegen?

Es gibt wahnsinnig viel gute Musik. Beim Auflegen aber halte ich mich an deepen oder liquiden Drum and Bass.

Und was kannst du uns zu dem Mix hier sagen?

Grundlegende Idee war sich dem Frühling zu widmen. Eine fröhliche Stimmung einzufangen und die ersten Sonnenstrahlen widerzuspiegeln. Am Ende ist der Monat April geworden. Der Kampf zwischen warmer Frühlingsbrise und kalten Restböen des hartnäckigen Winters.

Wie schätzt du die Dresdner Clubszene ein?

Die Dresdner Clubszene ist ein buntes und offenes Treiben, dem leider immer wieder Steine in den Weg gelegt werden, die es nicht verdient hat. Schließlich entsteht hier ein nicht unerheblicher Teil der Dresdner Kultur. Sie ist wichtig. Sehr wichtig. Daher bitte alle dieses Jahr wählen gehen, um die Hürden beiseite schieben zu können.

Ist Dresden ein gutes Pflaster, um sich musikalisch zu entwickeln oder wünschst Du Dir mehr Unterstützung? Wer hat Dir geholfen beim Lernen?

Ich habe selten eine so herzliche Offenheit erlebt. Wenn jemand Bock auf die Sache hat, wird er mit offenen Armen empfangen und Teil einer großen Familie. So wie Deeper Access zu meiner wurde. Meine zwei größten Unterstützer und Lehrer waren vor allem Nsphere und Forv3rt. Großes Dankeschön an der Stelle!

Welche der Dresdner Talente schätzt du?

Diese Frage ist natürlich schwer in kurze Worte zu fassen. Daher würde ich einfach mal gleich an obrige Antwort anknüpfen. Nsphere, welcher neben vielseitigsten Sets mittlerweile Stunden bis Tage im Studio werkelt. Einen Tune, welchen er gemeinsam mit Markus Krassus als Sorse produziert hat, ist auch in diesem Podcast zu hören.
Mit Forv3rt hast du die Garantie des perfekten Sets mit hohem Anspruch. Ein Techniker der es fühlt.

Wo kann man Dich demnächst erleben?

Vorerst ist nichts Genaues geplant. Aber Deeper Access hat zurzeit wieder die Köpfe zusammengesteckt. Ihr werden von uns hören.

Letzte Worte?

Danke an alle und genießt die Vielseitigkeit des Aprils.

Tracklist

DJRum – Induction
Om Unit, Kid Drama – Untitled 2 (Original Mix)
Mystic State – Circles
Philip D Kick – Vibe Off (feat. DJ Spinn)
Om Unit – Righteousness
Mala – Changes (SubMarine Bootleg)
Om Unit – Spiritwerk (Loxy & Resound Remix)
Philip D Kick –Drown
Om Unit – Shackup
The Rum Baba – Mad About (Original Mix)
Ikal, Nymfo – The Chosen
Vromm, Agama – Ashes of Shame (Original Mix)
Ahmad, Akinsa – I Just
Agbo – The Maturity (Original Mix)
Sorse – mm008 Dub 2
Mutt, Kevin King – Conversations (Rene LaVice & Gremlinz Remix)
Mystic State – Sling Blade
Survey – Get It
Mark System – You Gave Up MY Love (Original Mix)
Scar – Old Ground
Silent Dust – Population, Me (Feat. Jon1rst, Selfsays)
Seba, Manos – Etherall (Original Mix)
Om Unit, Kid Drama – Untitled 4 (Original Mix)
DJRum –Induction

Funded By