Künstler

Grand River & Marco Ciceri present FOG (live A/V)

GRAND RIVER BIOGRAPHIE

Aimée Portioli ist eine in Berlin lebende niederländisch-italienische Komponistin und Sounddesignerin, die unter dem Namen Grand River aufnimmt und auftritt. Portioli macht experimentelle elektronische Musik mit einem filmischen Touch. Ihr Werk, das von Minimalismus und Ambient-Musik beeinflusst ist, ist atmosphärisch und rhythmisch komplex, wobei sie eine breite Palette zeitgenössischer Kompositions- und Produktionstechniken einsetzt.
Der Name Grand River erinnert an Natur, Größe und Bewegung, allesamt Schlüsselkräfte in Portiolis Arbeit. Ihre erste Veröffentlichung als Grand River war die Crescente EP von 2017, die von XLR8R als eine der besten Veröffentlichungen des Jahres bezeichnet wurde. Darauf folgte ihr Debütalbum Pineapple (Spazio Disponibile, 2018), das unter anderem von The Quietus gelobt wurde, während der Nachfolger Blink A Few Times To Clear Your Eyes (Editions Mego, 2020) von Resident Advisor und The Verge positiv aufgenommen und von Inverted Audio zu den besten Alben des Jahres 2020 gewählt wurde. Ihre Arbeiten sind auf verschiedenen Compilations von Ghostly International, Tresor und Longform Editions erschienen, und sie hat auch ein Original-Rework für Tangerine Dream erstellt. Neben ihren Studioalben hat Portioli originelle Klangkunstinstallationen für La Galleria Nazionale in Rom und Il Pianeta in Mailand, ein Projekt des Terraforma Festivals, geschaffen. Außerdem hat sie ihre Interpretation eines Meditationsstücks für die Soundworks-App zusammen mit MUTEK beigesteuert und mit Ableton bei der Entwicklung von Live 11 und Ableton Loop zusammengearbeitet. Portioli ist als Grand River an großen internationalen Veranstaltungsorten und Festivals aufgetreten, darunter Berghain, MUTEK, Mapping Festival, Kraftwerk, Barbican Hall, Horst Arts & Music Festival, Funkhaus, Maintenant Festival, Le Guess Who?, De School, the Labyrinth, WOS Festival und viele mehr. Sie wurde ausgewählt, um am Programm 2021 der SHAPE Platform teilzunehmen. Sie arbeitet mit dem bildenden Künstler Marco Ciceri an speziellen A/V-Performances sowie an den Visuals für One Instrument, das von ihr gegründete Plattenlabel, das Künstler einlädt, auf eine einzigartige kreative Aufgabe zu reagieren – ein Musikstück zu schaffen.
ein Musikstück mit nur einem Instrument zu kreieren. Aimée Portioli hat einen Bachelor-Abschluss an der Fakultät für Linguistik und Kommunikation in Mailand erworben. In ihrer Abschlussarbeit untersuchte sie die Psychologie der kommunikativen Funktion von Musik in den Medien. Heute beschäftigt sie sich mit ähnlichen Fragen zu Klang und Musik als einer Form der Kommunikation, die über die Sprache hinausgeht.

Marco Ciceri BIOGRAPHIE

Marco Ciceri ist ein in Berlin lebender italienischer Medien Künstler.
Er studierte an der Fakultät für Design und Kunst an der Freien Universität Bozen, wo er in seiner seiner Abschlussarbeit „Reality“ eine Installation, die die die den immer präsenter werdenden Unterschied zwischen gelebter und vermittelter Realität aufzeigte. Im Jahr 2014 arbeitete Ciceri mit dem Londoner Studio Marshmallow Laser Feast an einer Installation Installation im Auftrag der Architekturbiennale in Lissabon Biennale. 2015 zog er nach Berlin und wurde Teil des des Motion Graphics Studios Pfadfinderei.
Mit ihnen arbeitete Ciceri an Live-Shows für verschiedene Musiker wie Moderat, Modeselektor, Paul Kalkbrenner, Ellen Allien, Tale Of Us und Recondite. Er beteiligte sich auch an der Gestaltung visueller Installationen an Veranstaltungsorten und Festivals, darunter Berghain, Melt, MIT Boston, Funkhause, Primavera Sound, Sonar, ADE und Martin-Gropius-Bau. Im Laufe seiner Karriere hielt er auch Workshops über über visuelle Musik am Goethe Institut Indonesien in Jakarta und an der Bauhaus-Universität Weimar. Seit 2016 hat er eine enge Partnerschaft mit dem Musiker Grand River, mit dem er eine er eine Audio-Video-Performance Audio-Video-Performance „0.13%“ über die Beziehung zwischen Beziehung zwischen Mensch und Natur; ein Thema, das ein Thema, das in der Arbeit der beiden Künstler immer präsent ist. Sie haben die die Show bei verschiedenen Veranstaltungen wie der Mutek, Transart und Mapping Festival aufgeführt. Ciceri kuratiert auch das Grafikdesign für One Instrument, dem Plattenlabel von Grand River betreibt.
Neben der Zusammenarbeit mit Studios hat Ciceri auch arbeitete Ciceri auch unabhängig mit Installationen und Live-Performances bei mehreren internationalen Veranstaltungen.

DATE:

16.10.2022 18:00 Uhr | Beyond The Club | 20,00 €

Funded By