DAVE Festival
Festival für
Clubkultur
18 — 27 Okt 2019

Künstler

Girard

Die frühen 2000er, da war die Welt aus Rhythmus und Bass noch eine andere. Techno unterhalb der 135 BPM-Grenze galt schlichtweg als „kein richtiger Techno“. Subgenres, wie das heutzutage breitgetrampelte Techhouse, waren Rand- oder Aufwärmthemen.
Somit ging es straff nach vorn und die DJ-Sets von Girard Rawtunes ordnete man dem klassischen Technosound zu!

Seine damalige Kreativheimat nannte sich, leicht verträumter Weise, Zauberwald-Crew und dort pflegte man die liebgewordene Tradition eines individuellen Happenings mit Familiencharakter, aufopferungsvoll, hilfsbereit (vor allem wenn es mal Regnet) und abseits des Hauptstroms – am liebsten im Wald.

Später wurde alles etwas hektischer. So wie die Geschwindigkeit im Techno abnahm, kamen Hands up und im schlimmsten Fall Konfetti auf den Parties dazu. Viele Künstler der frühen Jahre gerieten dadurch unter Zugzwang und auch an Girard ging das nicht vorbei. Klar, pump it up macht auch vom Pult aus Spaß, doch irgendwann sehnt sich jeder „wahrhaftige“ DJ danach, den sprichwörtlichen Film zu fahren.

Also drückte er den Reset-Knopf, besann sich und machte da weiter, wo er sich am Wohlsten fühlt
>> Kontrollverlust durch Soundhypnose! <<

Funded By