DAVE Festival
Festival für
Clubkultur
20 — 29 Okt 2017

News

DAVE 2014 – Der Festival Film

Das war DAVE 2014 vom 22. – 26. Oktober! Dazu gehörten Workshops zur Produktion elektronischer Musik und zum DJ-Handwerk genauso wie Gesprächsrunden über die alltäglichen Probleme und Freuden beim Veranstalten, Gestalten oder Schallplatten machen. Daneben standen zahlreiche Partys und Konzerte in den verschiedenen Clubinstitutionen Dresdens auf dem Festivalprogramm.

Eröffnetet wurde DAVE am Mittwoch mit einem audiovisuellen Erlebnis in der Schauburg. Das Dresdner Musikkollektiv Analogue Audio Association hat sich dafür mit dem Kunstfilm-Syndikat Flmz // DadaJugend-Dresden zusammengetan, um sich dem Thema Weltall-Erde-Mensch anzunehmen. Der große Abschluss bildeten standesgemäß die Party im Sektor Evolution, zu der mit Dubstep-Schlitzohr Addison Groove und dem eleganten House-Musiker Portable zwei absolute Schwergewichte eingeladen wurden.

Höhepunkte waren außerdem das beliebte Laptopbattle, das Konzert mit Afro-Legende Ebo Taylor und der Producer Workshop mit Dataline von Elektron. Auch die Lesung mit Krautrock-Urgestein Roedelius, der das erste Mal aus seiner Autobiografie las, gehörten für viele sicherlich zu den Glanzlichtern im Programm. Insgesamt standen weit über 20 Veranstaltungen auf der bis zum Bersten gefüllten Veranstaltungsliste.

DAVE steht für DRESDEN AUDIO VISUAL EXPERIENCE und ist ein Festival für Clubkultur, um deren ganze Vielfalt in Dresden zu präsentieren. Leitgedanke ist einerseits die Außenwirkung der hiesigen Szene sowohl im Dialog innerhalb der Stadt als auch über die Stadtgrenzen hinaus zu stärken. Andererseits sollen Angebote geschaffen werden, die zur Nachwuchsförderung beitrag

Teilen