Podcast

DAVE Podcast #45 – Mint400

Kurz vor Jahrestorschluss wollen wir nochmal den DAVE Podcast mit neuer Energie versorgen. Da passt es doch super, dass niemand geringeres als Mint4000 einen Mix abliefert. Immerhin hat der Leipziger 2023 den DAVE DJ Contest gewonnen. Viel Spaß mit einem Mix, der gut in sein Soundverständnis beim Auflegen einführt. Das ist nämlich äußerst vielgestaltig, wenn man sich den Mix so anhört. Gutes Futter jedenfalls, um den Weihnachtsblues wegzublasen.

www.soundcloud.com/mint4000
https://de.ra.co/dj/mint4000

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

DAVE Festival · DAVE Podcast #45 – Mint4000

Hey, kannst du dich kurz vorstellen?

Mein Name ist Hannes und ich bin mit dem Namen Mint4000 (+ diverse) am Start.

Herzlichen Glückwunsch zur Platzierung beim DAVE DJ Contest 2023. Wie hast du die Prämierung erlebt?

Den Mix, der wie alle meine Mixes ein improvisierter one-take Mix ist, hatte ich ohne Hintergedanken eingereicht. Entsprechend hatte ich weder mit einer Nominierung, geschweige denn mit dem Gewinn gerechnet. Aber: unverhofft, kommt oft… oder so 🙂 Ich denke, ich spiele nicht immer die gefälligste Musik Aus einem Wohlfühlfaktor heraus hat sich noch nie etwas entwickelt oder hat es jemanden zum weiter entwickeln angeregt.

Wie würdest du deinen Stil beim Auflegen beschreiben?

Theatralik (im Set-Aufbau), Echtheit und Menschlichkeit (human fails’n swing) finde ich persönlich, aus einer künstlerisch-kreativen Sicht, super wichtig und spannend beim Auflegen und Produzieren. Als Konsument feier ich aber auch mal ganz gern handwerklich super-saubere, geradlinige Mixes/Sets.

Stilistisch bin ich durch diverse (sub-)Genres, Host einer Radiosendung, und einer unbändigen Lust an Musik geprägt. Von daher gibt es wenig (Genre-)Grenzen, aber viel Vermischung. Ich denke aber, dass ich schon eine eigene Farbpalette bediene.

Wie bist du zum Auflegen gekommen?

Via HipHop und später mit Electro, House und Techno ging es in den 2000ern los. Und auch recht zügig mit diversen Gigs.

Ist Dresden ein gutes Pflaster, um sich musikalisch zu entwickeln oder wünschst du dir mehr Unterstützung?

Die Dresdner Szene ist, seit dem ich im elektronischen Kontext unterwegs bin, immer konstant da gewesen. Ob mit Gunjah, Jekyll&Hyde, Spunky, Insect O. Durch die UV Posse ist DD in den letzten Jahren natürlich noch viel stärker in den Fokus gerückt. Objekt klein a tut sein Bestes, um dies zu manifestieren. So ist auch das DAVE überregional etabliert und bekannt, und aus meiner Sich für Dresden ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt für die Szene.

Welche der Dresdner Talente schätzt du?

Miss Hyde (!), Eve120, PauPau, Coline, David Jach, UV-posse.

Letzte Worte?

„Einfach machen, könnte ja gut werden“. Perfection is the imperfection.

Tracklist?

Paul Woolford – Father
Will Saul – By Your Side
Mark Hawkins – Siegfried Benaultibaum (Contactless Remix)
The other people place – let_me_be_me
Sense Combiner – Morality Corruption Splice Pointer
Reptant – Duality Of The Gecko – Lizard Eyes
Silicon Scally – Mr Machine Pt2 – Diffraction Field
Fabio Vinuesa – Self-Programming – Analog Activity
Sense Combiner – Sense Combiner
Unknown – Unseen Series III – Functional
Fabio Vinuesa – Altered Sequences
Unknown – Don’t tell me what to do
Pearson Sound – Everything Is Inside Out
Tracey – Lanthana
Blotter Trax – Blotter Trax 2.1
Fabio Vinuesa – 28045


Wenn du unsere ehrenamtliche Arbeit unterstützen möchtest, dann kannst du das gern mit einer Spende tun. Jeder Betrag zählt und hilft uns. Vielen Dank!

Paypal: www.paypal.me/DAVEFestival

Spendenkonto:
DAVE e.V.
IBAN DE91 8505 0300 0221 1792 24
BIC: OSDDDE81XXX
Bank: Ostsächsische Sparkasse Dresden

Funded By