Podcast

DAVE Podcast #38 – Kuma

Vom Steppke im Auto des Onkels bis zum Siegertreppchen beim letztjährigen DAVE DJ Contest ist der Weg gar nicht so weit. Wie genau das vonstatten ging, erzählt kuma im Interview zum aktuellen DAVE Podcast, der definitiv das Zeug dazu hat, den Sommer zu verlängern.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

DAVE Festival · DAVE Podcast #38 – Kuma

Hey, kannst du dich kurz vorstellen?

Hej, ich bin Max aka kuma, aufgewachsen auf dem sächsischen Land in Uhyst an der Spree und mittlerweile wohnhaft in Dresden. Darüber hinaus bin ich der Strippenzieher hinter der Disko Promillo Tape Podcast Serie, Teil vom Schöner Tag Kollektiv, passionierter Hobbykoch und noch vieles mehr…

Was hast Du Dir für den Mix hier überlegt?

Ich habe euch die komplette Bandbreite an Indie Dance und Nu Disco mitgebracht. Angefangen bei klirrenden Gitarren über wabernde Basslines bis hin zu Synthie Sounds mit ganz viel Herz.

Wie bist du zum Auflegen gekommen?

Als kleiner Steppke war ich oft mit meinem Onkel im Auto unterwegs. Während der Fahrt schob er meist eine seiner Kassetten ins Radio, darauf hörte ich zum ersten Mal bewusst elektronische Musik. Die verschiedenen Mitschnitte der Love Parade oder anderer DJs fixten mich sofort an. Darüber hinaus waren einige seiner Freunde selbst als DJs unterwegs. Als ich das erste Mal bei einer seiner Partys dabei sein konnte, war ich sofort fasziniert von der Kraft dieser Musik und dem DJ Handwerk. Mit 14 Jahren kratzte ich mein Konfirmationsgeld zusammen und kaufte mir davon mein erstes Equipment: zwei Technics, Mixer, Kopfhörer und die ersten Platten. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Auflegen und elektronische Musik zum festen Bestandteil in meinem Leben.

Was macht für Dich eine/n gute/n DJ aus?

Da legt Jede/r auf andere Dinge wert. Für mich kommen hierbei viel unterschiedliche Aspekte zusammen. Die Grundvoraussetzung ist meiner Meinung nach Leidenschaft an der Musik und Freude am Auflegen. Ebenso wichtig sind Beatmatching, Übergänge, der Aufbau eines DJ Sets und die Abstimmung der Tracks aufeinander. Neben den Basic Skills sind Empathie und Einfühlungsvermögen für das Publikum essenziell. Es besteht immer ein Dialog zwischen dem DJ und seinem Publikum. Die Kunst dabei ist es, sein Publikum abzuholen und von Track zu Track mitzunehmen. Details wie Timing sind hierbei entscheidend. Ein guter Track zu falschen Zeit kann seine Wirkung komplett verfehlen. Spielt ein DJ diesen Track jedoch zum richtigen Zeitpunkt, kann ein besonderer Moment erzeugt werden. Darüber hinaus ist ein individueller Sound für einen DJ unersetzlich. Ich bin großer Freund davon, verschiedene Genres zu mixen und Überraschungen in ein DJ Set einzubauen. Abschließend finde ich es wichtig, sich als DJ nicht zu verschließen, sondern offen für Neues zu sein.

Wie schätzt du die Dresdner Clubszene ein?

Vielfältig, kreativ und aufregend. Aufgrund der vielen Kollektive und Crews gibt es an den Wochenenden viele unterschiedliche Veranstaltungen und Konzepte zu entdecken. Es ist schön zu sehen, wie sich die Szene permanent entwickelt, neu erfindet und Teil von ihr zu sein, vor allem nach den letzten zwei Jahren.

Ist Dresden ein gutes Pflaster, um sich musikalisch zu entwickeln oder wünschst Du Dir mehr Unterstützung?

Die Dresdner Clubszene bietet viele Möglichkeiten sich zu entfalten und weiterzuentwickeln, dabei schaffen die unterschiedlichen Locations Platz, um sich auszuprobieren und neue Konzepte zu testen. Um in Dresden musikalisch Fuß zu fassen, ist es wichtig, offen auf die Szene zuzugehen. Außerdem bietet DAVE eine der besten Plattformen für den Einstieg von Künstler*innen und DJs. Ich persönlich wünsche mir, dass sich das Klubtreiben in Dresden dezentraler entwickelt, nicht nur in der Neustadt und dem Industriegebiet, sondern auch darüber hinaus.

Welche der Dresdner Talente schätzt du?

Da gibt es Einige….unter anderem alle Schöner Tag Kollektivmitstreiter: Joe Handsome & Francesco Hawaii aka Veni Vidi TanziDisko SchulzeStracciaStella & Kirstinsky aka Paar.Radieschen und Käpt’n Moin. Darüber hinaus schätze ich Albrecht WasserslebenColineConteDJ DVBFelkonKike am RadarMarcel KoarPAU PAURied-LowROB/NSONValentino Pančáke, und noch viele mehr….

Letzte Worte?

Checkt regelmäßig unsere Disko Promillo Mixtape Serie, sowie unser Schöner Tag Kollektiv nach neuen Veranstaltungen und habt euch lieb…Over and Out!

Tracklist

01. Tal Fussman – Saga
02. Jake The Rapper, Freudenthal – 1982 (Darlyn Vlys Remix)
03. Luke Alessi – Ah Eh
04. Thomas Gandey, Mia Mendi – Ubi (Musumeci Waterfloor Mix)
05. Phunkadelica, J.O.D. – Sogno Lucido
06. Erdem Yetim – Voices in My Mind
07. AFFKT – Roommush
08. Secret Factory – The Bull
09. Frank Wiedemann, Trikk – Bruto
10. Mala Ika – Die Party Ist Vorbei
11. Adana Twins, Phunkadelica – Mauro Picasso
12. Zoot Woman, Iron Curtis, Johannes Albert – Something Unique (Extended)
13. Theo Kottis – On Your Mind (Extended Mix)
Übersicht Podcast

Wenn du unsere ehrenamtliche Arbeit unterstützen möchtest, dann kannst du das gern mit einer Spende tun. Jeder Betrag zählt und hilft uns. Vielen Dank!

Paypal: www.paypal.me/DAVEFestival

Spendenkonto:
DAVE e.V.
IBAN DE91 8505 0300 0221 1792 24
BIC: OSDDDE81XXX
Bank: Ostsächsische Sparkasse Dresden

Funded By