News

04.02.2021

LISA: Die gemeinsame Stimme der Clubs und Livemusikspielstätten in Sachsen

Es ist vollbracht. Seit heute gibt es einen sächsischen Landesverband für Clubkultur. Sein Name ist LISA – die Live-Initiative Sachsen. LISA will als Lobby der Clubkultur für die Interessen der sächsischen Clubs und Livemusikspielstätten einstehen und zur positiven Meinungsbildung beitragen. LISA ist ein Netzwerk von Netzwerken und will Ressourcen bündeln. Kommunale Verbände wie »Hand in Hand Chemnitz«, »Klubnetz Dresden«, »LiveKommbinat Leipzig« und weitere Akteur*innen bekommen eine gemeinsame Stimme auf Länderebene. Der DAVE e.V. unterstützt den Landesverband als Partner.

Was LISA will

Das Lobbynetzwerk will für die Betreiber*innen der Livemusikspielstätten und Clubs mit einem kuratierten Musikprogramm sprechen; für urbane Venues und Kultureinrichtungen im ländlichen Raum. Ebenso für die Bühnen, die für Künstler*innen notwendig sind, und für den musikalischen Nachwuchs, der die Locations als Experimentierfeld nutzt.

LISA will ein »Sprachrohr […] für die Subkulturen und die gesellschaftlich marginalisierten Gruppen sein, die die Clubs als Schutzräume benötigen.« Für die »prekär Beschäftigten« und für diejenigen, »deren kultur- und kreativwirtschaftliche Arbeitsbiografien in den Clubs ihren Anfang nehmen«. Für die Szenewirtschaftsbetriebe und für das Publikum, »das an diesen Orten Zerstreuung sucht genauso wie Kunst und Kultur; Freiraum und Geselligkeit«.

Die Ziele von LISA

Der Landesverband fordert einen »proaktiven Schutz der Clubkultur und deren Förderung – in Zeiten der Krise und darüber hinaus.« Denn die Corona-Pandemie habe gezeigt, »dass Clubs und Livemusikspielstätten noch immer Bummelletzte sind, wenn es um die Krisenfestigkeit von Kulturbetrieben geht – nicht etwa was den Einfallsreichtum und die Tatkraft ihrer Akteur*innen anbelangt, sondern in Bezug auf die Möglichkeiten, finanzielle Rücklagen zu bilden oder auf institutionelle Förderungen bauen zu können.« Die grundlegenden Ziele und Forderungen von LISA wurden in einem ersten detailierten Positionspapier veröffentlicht, das ihr auf der Webseite von Lisa nachlesen könnt.

Im Rahmen des vierten Open Club Day, am Samstag, den 6. Februar, wird sich LISA übrigens der Öffentlichkeit präsentieren. Schaltet mal rein unter www.clubsareculture.de . Das Motto lautet in diesem Jahr #clubsareculture und könnte nicht treffender sein. Wir freuen uns auf diesen Tag und auf die gemeinsame Arbeit mit unserem neuen Lobbyverband.

Funded By