Künstler

Scurrow

Scurrow, bürgerlich Paul Gäbler, macht Musik, seitdem er 14 Jahre alt ist.

Schon in der Dubstep-Szene war klar, in welche Richtung seine Musik ging: Deep, Dark und Heavy.

Als er auf Labels wie Full Flex Audio und Ignite Recordings veröffentlichte, erregte er schon früh Aufmerksamkeit im Geschäft, aber es war klar, dass es nicht für immer bei den langsamen Halftime-Beats bleiben sollte. Kurz nachdem er direkt in das berüchtigte Großstadtleben, in diesem Fall Dresden gezogen war, wurde er sehr schnell süchtig nach Drum and Bass. Ein halbes Jahr später veröffentlichte er bereits ein ganzes Album auf Raw-Motion-Records, unmittelbar gefolgt von Releases auf UTM-Records, Grid Recordings, Tykes Label Holographic Audio und das beste Newcomer-Label 2021 – Onyx-Recordings, begleitet von massivem Support, auch von Noisia Radio. Obwohl seine Reise gerade erst begann, hat er bereits einen differenzierten und subbasslastigen Sound entwickelt, der direkt durch deinen Kopf vibriert und obendrein die Floors in ganz Europa zerstört.

Unvergessen auf der Seite seiner DJ-Karriere ist das Kennenlernen von Metric von UTM-Records. Durch ihn bekam er das erste Mal die Möglichkeit zum Auflegen, was bereits nach wenigen Stunden Studio-Zeit ein weiteres Hobby wurde. Seit Anfang 2020 gehört Scurrow zusammen mit Metric und Trozy zu MTS. Der Sound von MTS liegt dabei ziemlich nah an dem, was Scurrow auch als Solokünstler repräsentiert und voranbringen möchte.

In seiner Gegend bereits bestens bekannt, sollte man in Zukunft auf ihn achten, wenn es um steppende Roller und massive Basslines geht. Als neues Mitglied der UTM-Family wird man seinen Trademark-Sound nun verstärkt in diversen DJ-Sets und Produktionen hören.

DATE:

07.10.2022 23:00 Uhr | DAVE x Küchenrave | 10,00 €

Funded By